UVV Prüfung bei Gabelstaplern: Das sind die wichtigsten Fakten zur Gabelstaplerwartung nach FEM 4.004

Sicherheit ist einer der wichtigsten Aspekte bei der Arbeit mit Gabelstaplern. Dabei hängt der gefahrlose Betrieb maßgeblich vom jeweiligen Zustand der genutzten Flurförderzeuge ab.

Ein einmaliges Versagen von Bremse, Lenkung oder anderen Bauteilen reicht aus, um schwere Unfälle zu verursachen. Doch soweit muss es gar nicht erst kommen. Denn mit einer regelmäßigen FEM bzw. UVV Prüfung für Gabelstapler lassen sich solche Unfälle bereits im Vorfeld vermeiden.

Welche Fakten zu UVV Prüfung für Gabelstapler Sie unbedingt kennen sollten, welche gesetzlichen Vorgaben diese erfüllen muss und wie die UVV Prüfung den Wert Ihres Fuhrparks steigern kann, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Design ohne Titel (4)

FEM 4.004 oder UVV Prüfung für Gabelstapler – das steckt dahinter

Einmal im Jahr müssen Sie alle Ihre Gabelstapler offiziell bei einer sogenannten FEM Prüfung (früher bekannt als UVV Prüfung für Gabelstapler) kontrollieren lassen. Das ist gesetzlich vorgeschrieben und somit für jedes Unternehmen, das Stapler im Betriebsalltag einsetzt, verpflichtend – im Grunde wie ein „TÜV“ für Gabelstapler. Die Grundlage für diese Überprüfung bilden die Berufsgenossenschaftliche Vorschrift BGV D27 sowie die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV). Ziel ist es dabei, mögliche Sicherheitsmängel rechtzeitig zu erkennen und zu beheben, bevor überhaupt ein Unfall stattfinden kann.

So geht es bei der UVV Prüfung für Gabelstapler darum, den Zustand und die Ausrüstung der Flurförderzeuge im Hinblick auf Sicherheit, Vollständigkeit und Funktionsfähigkeit zu kontrollieren. Diese Prüfungspflicht gilt für jegliche Arten von Staplern gleichermaßen. Was bei der jährlichen Kontrolle untersucht werden muss, ist genau festgelegt – früher durch die Unfallverhütungsvorschrift mit der UVV Prüfung für Gabelstapler, heute durch die Europäische Vereinigung der Förder- und Lagertechnik, kurz FEM, mit der FEM 4.004.

 

So bestimmen Sie den richtigen Zeitpunkt für die UVV Prüfung

Generell muss die UVV Prüfung für Gabelstapler regelmäßig einmal pro Jahr stattfinden. So ist es gesetzlich vorgeschrieben, um eine größtmögliche Sicherheit im Umgang mit den Fahrzeugen zu gewährleisten. Als umfassende Kontrolle richtet die UVV Prüfung ihren Blick dabei auf Fahrwerk und Antrieb, Hubwerk und Fahrerschutz. Ein zertifizierter Prüfer kontrolliert das gesamte Flurförderzeug auf Beschädigungen, Verschleiß, Korrosion und sonstige Veränderungen oder Mängel. Nur wenn kein einziger Mangel vorliegt, gibt es eine neue Prüfplakette, die ab Prüfdatum ein Jahr gültig ist. 

Liegt jedoch ein Mangel vor, so schreibt der Prüfer einen entsprechenden Mängelbericht. Dieser legt genau fest, welche Reparaturen notwendig sind, damit der Gabelstapler eine neue Prüfplakette bekommen kann und wieder nutzbar ist. Dies ist jedoch erst nach einer erneuten UVV Prüfung möglich – was unnötig Zeit und Geld kostet. Deswegen ist eine regelmäßige Wartung aller Fahrzeuge empfehlenswert. Denn so lassen sich unnötige Kosten bereits im Vorfeld vermeiden und das Risiko eines Nichtbestehens der UVV Prüfung verringert sich.

 

Diese wichtigen Punkte gehören zur UVV Prüfung für Gabelstapler

Die UVV Prüfung für Gabelstapler ist entscheidend für die Sicherheit eines Unternehmens. Sie allein kann die Gewissheit darüber geben, ob ein Stapler alle gesetzlichen Vorgaben in Bezug auf die Sicherheit erfüllt und ob eine Gefährdung des Bedieners ausgeschlossen ist. Dabei konzentriert sich die große UVV Prüfung für Gabelstapler auf folgende Aspekte:

/ Lenkung
/ Bremsen und Bremssystem
/ Räder und Reifen
/ Sicherheitseinrichtungen
/ Fahrerplatz und Bedienelemente
/ Abschaltvorrichtungen bzw. Notausschalter
/ Hubeinrichtungen
/ Gabelzinken und Gabelknick
/ Ketten
/ Beschilderung
/ Elektrische Ausrüstung
/ Hydraulik
/ Anhängerkupplung
/  Anbaugeräte
/ Zusatzausrüstungen
/ bei Dieselmotoren: Auspuffwerte

Per Gesetz ist jedes Unternehmen dazu verpflichtet, die UVV Prüfung für Gabelstapler lückenlos und revisionssicher in einem Prüfbuch zu dokumentieren. Dabei müssen sowohl alle vorgenommenen Kontrollen inklusive der festgestellten Mängel, mögliche Nachprüfungen sowie eventuelle Teilkontrollen vermerkt sein. Ebenfalls gehören eine Beurteilung des jeweiligen Fahrzeugs, das Prüfergebnis sowie der vollständige Name des Prüfers zu den obligatorischen Daten des Prüfungsnachweises. 

 

Revisionssicher prüfen dank Software 

Sie haben das Gefühl, im Chaos der Vorschriften den Überblick zu verlieren? Verständlich, aber kein Grund zur Panik. Denn mit der richtigen Vorbereitung und einer guten Planung ist die UVV Prüfung für Gabelstapler keine Herausforderung mehr. Wer nämlich bei der Organisation seiner Staplerflotte auf die Arbeit mit einer Software setzt, kann von etlichen Vorteilen profitieren.

Zunächst hilft eine Software für das Flottenmanagement, den Überblick über den Zustand aller im Unternehmen vorhandener Gabelstapler zu behalten. Dabei regelt sie automatisch, welche Flurförderzeuge inspiziert oder gewartet werden müssen. Sie organisiert die Reparaturen selbständig, was bösen (finanziellen) Überraschungen bei der UVV Prüfung für Gabelstapler vorbeugt. Zudem lässt sich auf diese Weise ganz einfach verhindern, dass ein Wartungsstau aufkommt, der die Kosten für Reparaturen unnötig in die Höhe treibt. Gleichzeitig sorgt die Software so für Transparenz und eine hohe Planungssicherheit.

Hinzu kommt, dass ein softwarebasiertes Flottenmanagement die termingerechte Einhaltung der UVV Prüfung für Gabelstapler garantiert. Die Software überwacht alle Fahrzeuge und meldet rechtzeitig, wenn die jährliche Kontrolle ansteht. Weiter gewährleistet sie eine lückenlose und revisionssichere Dokumentation der Prüfung, die zugleich dem Nachweis bei der Berufsgenossenschaft dient. Das Beste dabei: All diese Funktionen laufen voll automatisch ab, sodass der Nutzer sich auf andere gewinnbringende Aufgaben konzentrieren kann.

 

Besser planen durch Automatisierung

Ein weiterer wichtiger Punkt, der für die Organisation der UVV Prüfung für Gabelstapler mittels Software spricht, ist die Planungssicherheit. Denn die Software macht es möglich, weit im Voraus zu wissen, welcher Stapler bald eine Reparatur benötigt oder vielleicht das Ende seiner Lebenszeit erreicht. So können Unternehmen rechtzeitig einplanen, wann ein Fahrzeug ersetzt werden oder Wartungsarbeiten stattfinden müssen. Für einen reibungslosen Betriebsablauf ist das goldwert und die UVV Prüfung erscheint weitaus weniger lästig.

Apropos – neben dem Sicherheitsaspekt bringt eine regelmäßige UVV Prüfung für Gabelstapler noch weitere Vorteile mit sich. So sorgt sie zum einen dafür, dass alle genutzten Fahrzeuge an die kontinuierliche Entwicklung der Technik angepasst sind und begünstigt damit den Werterhalt der Stapler. Zum anderen hält sie die Gesamtkosten für die Unterhaltung der Fahrzeuge vergleichsweise gering, da sie Mängel und Verschleiß frühzeitig erkennt. Das wiederum hat nicht nur wirtschaftliche, sondern auch umwelttechnische Vorteile. Denn jede Neuanschaffung, die zugunsten einer Wartung wegfällt, schützt die Umwelt und schont die Ressourcen.