Kurz Erklärt: Gabelstapler - Saisonale Schwankungen in der Intralogistik

Wie in jeder Branche gibt es auch in der Intralogistik saisonale Hochs und Tiefs. Aber welche Probleme bieten saisonale hoch Zeiten und und wie können Sie Kosten sparen?

 

 

Diese Fragen haben wir uns zur Weihnachtszeit gestellt und klären diese nun in einem kurzen Interview mit Tim Klauke, dem Gründer von ForkOn.

Maren : "Welche Faktoren ändern sich in solchen Saisonalen hochzeiten wie in der Weihnachtszeit insbesondere in der Logistikbranche?"

Tim : "Wir haben jetzt knapp eine Woche vor Weihnachten und viele Leute bestellen jetzt noch Ihre Geschenke. Das führt dazu, dass die Auslastung und Gewaltschäden der Gabelstapler schlagartig in die Höhe gehen. Das liegt oft daran, dass in der Weihnachtszeit ein erhöhter Bedarf an Zeitarbeitern besteht. Diese behandeln die Stapler aber oft nicht so gut wie die fest Angestellten und es entstehen mehr Gewaltschäden.

Es entstehen also Kosten durch Gewaltschäden und gleichzeitig Kosten durch eine erhöhte Ausfallrate der Stapler."

Maren : "Wo siehst Du bei diesem Problem Lösungsansätze?"

Tim : "Ein konkreter Lösungsansatz ist zum Beispiel die Gabelstaplerflotte im vorhinein warten zu lassen und die UVV Prüfung rechtzeitig einzuleiten.

Mit ForkX kann man genau solche wartungsbedürftigen Gabelstapler schnell ausfindig machen und saisonale hoch Zeiten erkennen. Sollte die Staplerflotte dann nicht ausreichen, kann man kurzfristig auf zusätzlich geliehene Stapler zurückgreifen. Informationen rechtzeitig zu sammeln und in der hoch Zeit anzuwenden ist essenziell für eine optimale Staplerflotte.

Mit ForkX ist genau diese Transparenz gegeben. Zusätzlich bietet ForkX vor allem in hektischen Zeiten den Leitfaden für optimalen Erfolg. Dies ermöglicht die Software durch konkrete Handlungsempfehlungen, welche dem Logistikleiter sofort umsetzbare Lösungen bietet."